Werden Sie Platzpate und verewigen Sie sich mit Ihrem Namen und Logo auf der Spendentafel!

 

Der Kunstrasen kommt – Platzpaten gesucht

Ende Juli 2020 begann nach Jahren der Planung mit dem ersten Spatenstich der Bau des Kunstrasens im Schönbergstadion, nachdem zuvor die Vereinsmitglieder in zahlreichen Arbeitseinsätzen umfangreiche Vorarbeiten durchgeführt hatten, um das Gelände für den Bau des Platzes herzustellen.

Der Kunstrasen ist bitter notwendig, da immer mehr Menschen im Schönbergstadion Sport treiben. Dabei entstammen unsere Spielerinnen und Spieler allen sozialen Schichten, wobei viele aus benachteiligten Familien kommen und erst Gutscheine für „Bildung und Teilhabe“ die Mitgliedschaft ermöglichen. Dies liegt auch daran, dass wir als erster Verein der Gegend unser Gelände konsequent für Geflüchtete der Erstaufnahmestelle Lörracher Straße geöffnet haben, um diesen Bewohnern unseres gemeinsamen Quartiers eine Möglichkeit zu geben, Sport zu treiben. Auch haben die Vereine Türkgücü Freiburg und 1. FC Mezepotamien im Schönbergstadion ihre Heimat gefunden – Integration ist für unseren Verein kein leeres Wort, sondern wird bei uns tagtäglich gelebt!

Dass der Verein gerade im Jugendbereich viel Gutes leistet, zeigt sich u.a. daran, dass die Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußball Bundes 2016 die „herausragende und soziale Jugendarbeit“ ausgezeichnet hat. Zudem wurde unserem Verein 2019 der Integrationspreis „Elite, Nachwuchs & Soziales Engagement“ des Freiburger Sportkreises in der Kategorie „Besonderes soziales Engagement“ für seinen jahrelangen, konsequenten Einsatz für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche verliehen.

Für all dies braucht es eine entsprechende Infrastruktur. Deswegen haben wir uns nach langen Planungen entschlossen, einen Kunstrasen zu bauen. Damit der Ball auch weiterhin für alle Menschen im Schönbergstadion rollt, rollen seit dem Sommer die Bagger, mittlerweile befindet sich der Bau des Platzes auf der Zielgeraden. Das Projekt kostet knapp eine halbe Million Euro, wobei ein Großteil über öffentliche Zuschüsse finanziert wird. Zudem sammeln die Mitglieder mit Aktionen Spenden, zahlen eine Umlage und packen natürlich tatkräftig an, um Eigenleistungen im Wert von rund 50.000€ einzubringen. So haben wir z.B. den Außenbereich gestaltet und den kompletten Weg um den Platz sowie die Einfahrt in zahlreichen Arbeitseinsätzen eigenständig gepflastert. Dennoch bleibt ein Restbetrag von rd. 80.000€.

Diese enorme Summe ist durch den SV Blau-Weiß Wiehre e.V. alleine nicht zu stemmen: Nur mit Ihrer Hilfe ist es möglich, dass der Kunstrasen Wirklichkeit wird! Dabei gibt es keine hohen Hürden: Bereits ab 25€ kann man Platzpate werden, um so den Verein und die Jugendarbeit und damit das Zusammenleben im Quartier zu unterstützen. Hierfür müssen Sie nur den hier auf der Homepage hinterlegten Flyer ausfüllen und einreichen.

Ihre Spende auf das extra eingerichtete Konto unseres gemeinnützigen Vereins können Sie entsprechend steuerlich geltend machen. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenbescheinigung aus. Zudem werden die Namen der Geldgeber fortlaufend auf der Homepage des Projekts präsentiert und zusätzlich nach Abschluss des Vorhabens auf einer großen Tafel gut sichtbar am Eingang zum Gelände verewigt, um Ihr Engagement auch nach außen sichtbar zu machen. Selbstverständlich ist auch eine anonyme Spende möglich, wenn Sie dies wünschen.

Die Bankverbindung und weitere Informationen finden Sie im auf dieser Seite hinterlegten Flyer.

Gerne erläutert Ihnen das blau-weiße Team die Details in einem persönlichen Gespräch – Sie können sich jederzeit an uns wenden.

Ihr

BWW-Team

 

Geschäftsstelle:

Wiesentalstr. 2

79115 Freiburg

Di & Do: 17:00-18:00 Uhr

Tel: 0761 – 4761785

kunstrasen[ät]blauweiss.org

 

Das blau-weiße Bautagebuch:

Im Frühjahr 2021 ist es endlich soweit: Die Kleinsten dürfen den Platz stürmen und eine Runde kicken! Zuvor wurde von der Firma Lumosa in Kooperation mit dem blau-weißen Handwerksteam eine neue LED-Flutlichtanlage installiert und die Einfahrt durch die Mitglieder gepflastert. Ein herzlicher Dank geht an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die beteiligten Firmen und die Sparkasse sowie alle Spender, die geholfen haben, dieses blau-weiße Gemeinschaftsprojekt Wirklichkeit werden zu lassen.

Und die Arbeiten gehen weiter: In den nächsten Monaten gestalten die Mitglieder in ihren Arbeitseinsätzen den Außenbereich, damit auf und neben dem Platz alles stimmt. Und selbstverständlich suchen wir weiterhin dringend Platzpaten, um dieses Großprojekt zu finanzieren.

 

Auch in Herbst und Winter geht es voran: Während die Firma Rievo mit schwerem Gerät den eigentlich Platz baut, packen parallel die Blau-Weißen von der Jugend über die Damen bis zu den alten – aber junggebliebenen! – Herren tatkräftig an, um in zahlreichen Arbeitsstunden die Außenanlagen vorzubereiten und den Weg um den Platz zu pflastern:

 

Startschuss im Sommer 2020: Die Aktiven bereiten in mehreren Arbeitseinsätzen den Baugrund vor, entsorgen alte Steineinfassungen und roden den Außenbereich, bevor die Oberrieder Firma Rievo mit Baggern anrückt und mit dem eigentlichen Bau des Kunstrasens beginnt: