Vierertisch-Turnier 2016

Vierertisch-Turnier 2016 Das erste Vierertisch-Doppelturnier, im Volksmund schon „Vierkönigsturnier“ genannt, fand am Dienstag, den 19. Juli in der Sepp-Glaser-Sporthalle statt. Es nahmen 18 Spielerinnen und Spieler teil, darunter auch einige Gäste aus anderen Vereinen und Bereichen. Auch einige Zuschauer kamen in die Halle, denn so konnte neben Hanne und Kalle Wohlrab auch der 1. Vorsitzenden des Hauptvereins, Matthias Späth, begrüßt werden. Die Turnierleitung mit Tim Scheffcyzk und Felix Reischmann eröffneten mit munteren Worten und Erklärungen zum Vierertischturnier den Abend. Es wurde informiert, dass der Ball zweimal auf dem Tisch aufkommen darf, die Doppelspieler nicht abwechselnd schlagen müssen und zwei Gewinnsätze bis zum 7. Punkt gespielt werden. Natürlich sorgte dies am Anfang für etwas Verwirrung, aber dafür kamen auch witzige Situationen zu Stande. In einer VIP-Box konnten sich alle an dem gut gefüllten Büffet mit Leckereien und kalten Getränken bedienen. Vielen Dank an alle die dazu etwas beigesteuert haben. Das Turniersystem war gut ausgedacht, denn in vier Gruppen wurden die Teilnehmenden zugelost und der Verlauf sah vor, dass jeder mit jedem einmal Doppel spielen darf. Immer wiewieder musste man staunen, mit welchen Schlägen da an dieser große Spielfläche hantiert wurde. Weiterhin war es 3 erstaunlich welche läuferischen Fähigkeiten manche entwickelten, um noch einen Ball zu spielen. Es wurde viel gelacht und alle hatten viel Spaß an dieser au- ßergewöhnlichen Spielweise. Die beiden Besten jeder Gruppe kamen dann eine Runde weiter. Dort wurde wieder neu gelost und die Doppelpaarungen blieben dann auch bis zum Ende bestehen. Im ersten Halbfinale gewannen Lutz Riegger und Markus Wöhrstein glatt in zwei Sätzen gegen Michael Thoma und Tino Hösel, die gegen die beiden aggressiv agierenden Spieler nur wenige Siegchancen hatten. Das andere Halbfinale war doch ein bisschen mehr umkämpft. Viele spektakuläre Ballwechsel wurden geboten, ehe am Ende Volker Glück und Johannes Daube gegen Felix Reischmann und Benjamin Häring als Sieger vom Tisch gingen. Wieder erwartend wurde dann doch ein Spiel um Platz 3 ausgespielt, da alle Akteure so viel Spaß und Lust drauf hatten. Dieses Match hat dann das Duo Reischmann/Häring für sich entschieden. Das Finale war eine Werbung für das Vierertischtennis. Spektakuläre Ballwechsel und viel Spannung wurden durch die vier Kontrahenten geboten. Am Ende siegten Lutz Riegger und Markus Wöhrstein denkbar knapp gegen Volker Glück und Johannes Daube, die im zweiten und dritten Satz mehrere Matchbälle nicht nutzen konnten. Natürlich gab es am Ende für die drei Erstplatzierten eine Urkunde und die Gratulationen alle Teilnehmer. Ein Bild der drei Siegerdoppel liefern wir im nächsten Schmetterball nach Alle waren sich einig, dass dieser tolle Abend unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden muss. Den Organisatoren mit Tim Scheffczyk, Felix Reischmann und Michael Thoma wurde herzlichst gedankt. Gut möglich, dass es auch 2017 ein Vierertisch-Turnier durchgeführt wird.