Tischtennis Vereinsmeisterschaften 2017

Tischtennis Vereinsmeisterschaften 2017

Am Sonntag, den 5. November fanden in der Aula der Vigeliusschule die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen statt. Abteilungsleiter Axel Schneider konnte 24 Blau-Weisse in den „frühen Morgenstunden“ in der Halle begrüßen. Besonders toll war es, dass darunter auch 4 Damen sich befanden. Schön war es auch,  dass einige Familienmitglieder, Freunde und Ehemalige im Laufe des Tages den Weg zu uns in die Halle fanden.

Im Einzelwettbewerb ging es mit 4 Sechsergruppen los, was natürlich eine Vielzahl von Spielen bedeutete. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich für das Viertelfinale, das dann wie folgt ausging:

Daube Johannes Thoma Michael 3:2
Glück Johannes Bauer Christoph 3:0
Rasem Benjamin Storch Frank 3:1
Wunsch Norbert Hösel Tino 3:0

 

In den beiden Halbfinalspielen bezwang dann Johannes Daube in vier Sätzen Volker Glück und Benajmin Rasem war knapper 3:2-Sieger über Norbert Wunsch.

In einem tollen Finale holte dann Benjamin Rasem mit einem Viersatzerfolg über Johannes Daube erstmals den Vereinsmeistertitel im Einzel. In diesem Wettbewerb bleibt es also dabei: seit 2006 konnte niemand den Titel verteidigen – mal schauen ob Benni diesen Bann dann 2018 brechen kann.

Im Doppelwettbewerb wird traditionell die Hälfte der Spielerinnen und Spieler gesetzt und die andere Hälfte dazu gelost, um in etwa ausgeglichene Duos zu erhalten. In zwei Vierer- und einer Dreiergruppe wurde gespielt. Das Viertelfinale brachte dann folgende Ergebnisse:

Daube / Zimmermann Décard / Schneider 3:2
Rasem / Schäfle Storch / Vollmer 2:3
Leinfelder / Jehle Hösel / Katzelnik 2:3
Reischmann / Löser Glück / Krüger 3:0

Im ersten Halbfinale bezwang dann Daube/ Zimmermann in einem Fünfsatzkrimi Storch/ Vollmer. Hier ist zu bemerken, dass der erst 14jährige Schüler-Vereinsmeister Leolo Vollmer im Einzel wie im Doppel ein ausgezeichnetes Turnier spielte und super mitgehalten hat. Im zweiten Match war Glück/Krüger ebenso knapp mit 3:2 Sieger über Hösel/Katzelnik. Das Finale lief dann klar für das Duo Glück/Krüger, die in drei Sätzen die Oberhand über Daube/Zimmermann behielten. Es ist immer wieder bemerkenswert mit welchem Elan unser Heinz Krüger (immerhin 79 Jahre jung) an die Platte geht und keinerlei Ermüdungserscheinungen erkennen lässt – super Heinz, du bist ein Vorbild für uns alle.

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft war ein tolles und sportlich wertvolles Turnier, das in diesem Jahr besonders lange dauerte. Durch die vielen Fünfsatzspiele in den Doppeln fand die Siegerehrung erst nach 19:00 Uhr statt. Insgesamt war es ein schöner Tag an dem gutes Tischtennis geboten wurde und allen viel Spaß bereitet hat.

Vielen Dank an Alle, die bei Auf- und Abbau, Turnierleitung mitgeholfen haben, damit alles so gut funktionierte. Auch unserem Fotograf Klaus Jehle sei gedankt, der viele tolle Bilder produziert hat, die wir gerne den Teilnehmenden zur Verfügung stellen. Einen besonderen herzlichen Dank gebührt unserem Festausschuss Tino Hösel, der wieder einmal mit Bravour ein tolles Büffet (vielen Dank auch an alle Spenden von Salaten, Kuchen, Würstchen und Brot) auf die Beine stellte sodass niemand Durst und Hunger leiden musste.

gez. Michael Thoma – Sportwart –

Einzelfinale: Hannes Daube gegen Benni Rasem
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Doppel-Finale: Glück/Krüger gegen Zimmermann/Daube